Disponent | Sven Mutzke

Langweilig wird es nie.

Die Schönmackers Kollegen in Düsseldorf freuen sich, dass Sven Mutzke in seiner Position als Disponent große eigene Erfahrungen als Fahrer mitbringt.

So kennt er die Herausforderungen beim Handling der  großen und kleinen Container ganz genau und kann heute als zuständiger Disponent besonders praxisgerecht planen und steuern. Als Disponent ist er heute für die Wechselsysteme zuständig, eine Aufgabe für die sich der dreifache Vater jeden Tag richtig ins Zeug legt. ” Die Arbeit ist verantwortungsvoll und langweilig wird es nie.” sagt der gelernte Maurer.

Angefangen bei Schönmackers hat er 2004 in Kempen als Lader im kommunalen Bereich. Nach einem Jahr hatte er den Führerschein Klasse C/CE in der Tasche und wechselte ans Steuer der Entsorgungsfahrzeuge. Zuletzt fuhr er über vier Jahre einen Frontlader und entsorgte die Abfälle gewerblicher Kunden aus dem Handwerks-, Einzelhandel oder Gastronomiebereich. Heute hat er seinen Arbeitsplatz am Standort Mündelheimer Weg. „Ich habe immer gerne die Kontrolle, früher als Fahrer am Lenkrad, heute als Disponent bei der Steuerung der Abläufe“, sagt der gebürtige Berliner.

Neben der abwechslungsreichen Tätigkeit gefällt ihm besonders die freundschaftliche Atmosphäre bei Schönmackers. „Ich fühle mich immer noch als Teil der Fahrerteams“, so Mutzke. „Und als Team bewältigen wir alles besser und schneller, das finde ich gut“, erklärt der Disponent. Denn Stillstand vermeidet er gerne – egal, ob beruflich oder privat.